Plus DFB-Kader

Löw nominiert Neulinge Uduokhai und Max - Reus nicht dabei

Abgewertete Länderspiele, B-Kader, dazu in letzter Minute verspielte Siege: Die Kritik an Joachim Löw war zuletzt laut. Der Bundestrainer hält in der Corona-Krise aber an seiner Strategie konsequent fest. Die sportlichen Erfolge sind für ihn nicht das Allerwichtigste.

06.11.2020 UPDATE: 06.11.2020 11:28 Uhr 2 Minuten, 42 Sekunden
Felix Uduokhai
Wurde erstmals von Bundestrainer Joachim Löw nominiert: Der Augsburger Felix Uduokhai. Foto: Stefan Puchner/dpa

Berlin (dpa) - Der zuletzt heftig kritisierte Joachim Löw weicht von seinem Kurs auch zum Abschluss des extrem schwierigen Corona-Jahres 2020 keinen Millimeter ab.

Für die letzten drei Länderspiele holt der Bundestrainer in Felix Uduokhai und Philipp Max zwei Neulinge ohne besondere internationale Erfahrung in seinen 29-köpfigen XXL-Kader. Und acht Stammkräfte um Kapitän Manuel Neuer und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?