Plus Basketball-Eurocup

Ulmer Basketballer im Eurocup gegen Bursaspor chancenlos

Die Basketballer von ratiopharm Ulm haben im Eurocup eine deutliche Heimniederlage einstecken müssen. Am Dienstag unterlag der Basketball-Bundesligist gegen den türkischen Club Frutti Extra Bursaspor mit 72:86 (34:53). Ulms Trainer Jaka Lakovic musste auf vier Stammspieler verzichten.

29.03.2022 UPDATE: 29.03.2022 21:34 Uhr 26 Sekunden
Basketball-Bundesliga
Ein Ball fliegt auf den Korb zu, an dem ein Logo der Basketball-Bundesliga klebt.

Neu-Ulm (dpa) - Die Ulmer legten einen 3:16-Fehlstart hin und lagen bereits nach vier Minuten zweistellig zurück. Während die Schwaben für ihre Abschlüsse hart arbeiten mussten, erspielten sich die Gäste immer wieder offene Würfe in Korbnähe und nach Schnellangriffen. Dank Semaj Christon, mit 20 Punkten bester Ulmer, konnten die Gastgeber das zweite Viertel ausgeglichen gestalten, lagen zur

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.