Plus Auktion

Brief aus Baden für 210.000 Euro versteigert

Ein Brief aus Baden (von Mannheim nach Triberg) vom ersten Ausgabetag badischer Briefmarken aus dem Jahr 1851 ist am Samstag im Heinrich Köhler Auktionshaus in Wiesbaden versteigert worden. Der Startpreis lag dem Auktionshaus zufolge bei 25.000 Euro, am Ende fand die Postsendung für 210.000 Euro einen neuen Besitzer. Der Brief gehörte zur Sammlung des ehemaligen Tengelmann-Chefs Erivan Haub und ist Teil des Sammelgebiets Baden.

26.03.2022 UPDATE: 26.03.2022 15:24 Uhr 30 Sekunden

Wiesbaden/Mannheim (dpa/lsw) - Die angebotenen Marken und Briefe der Sammlung Erivan sind nicht nur wertvolle Schätze, sie zeigen auch Geschichte. Der Wert des badischen Briefes ergibt sich aus seinem "Geburtstag": Am 1. Mai 1851 kamen erstmals Briefmarken an die Postschalter im Großherzogtum Baden. Durch seine Unerfahrenheit am ersten Ausgabetag klebte der verantwortliche Postbeamte die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.