Plus

Abzug von Rebellen aus Hochburg in Ost-Ghuta ausgesetzt

Damaskus (dpa) - Der Abzug von Rebellen aus Duma in der umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta ist vorerst ausgesetzt worden. Grund dafür seien Meinungsverschiedenheiten zwischen der Rebellengruppe Dschaisch al-Islam und den russischen Unterhändlern, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und staatliche Medien berichteten. Zuvor waren Hunderte von Oppositionskämpfern und Zivilisten aus Ost-Ghuta in den Norden des Landes geflohen. Duma, nahe der Hauptstadt Damaskus, ist die letzte von Rebellen kontrollierte Stadt in der Region.

06.04.2018 UPDATE: 06.04.2018 07:38 Uhr 16 Sekunden

Damaskus (dpa) - Der Abzug von Rebellen aus Duma in der umkämpften syrischen Region Ost-Ghuta ist vorerst ausgesetzt worden. Grund dafür seien Meinungsverschiedenheiten zwischen der Rebellengruppe Dschaisch al-Islam und den russischen Unterhändlern, wie die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte und staatliche Medien berichteten. Zuvor waren Hunderte von Oppositionskämpfern und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?