Plus Großer Preis von Kanada

Wie Kapitulation: Ferrari "nicht wettbewerbsfähig genug"

Ferrari fährt nur hinterher. Sebastian Vettels Teamchef räumt das schonungslos ein. Der Kurs in Kanada macht der Scuderia aber etwas Hoffnung. WM-Spitzenreiter Lewis Hamilton will in Montréal mit dem Rekordweltmeister gleichziehen.

05.06.2019 UPDATE: 05.06.2019 10:53 Uhr 2 Minuten, 5 Sekunden
Ferrari
Ferrari fährt nur hinterher und der Kurz in Kanada macht der Scuderia nur etwas Hoffnung. Foto: David Davies/PA Wire

Montréal (dpa) - Die Worte von Sebastian Vettels Ferrari-Boss vor dem Formel-1-Rennen von Kanada klangen nach Kapitulation.

"Wir wissen, dass wir derzeit nicht wettbewerbsfähig genug sind", lautete das ernüchternde Urteil von Scuderia-Teamchef Mattia Binotto vor dem siebten von 21 Grand Prix dieser Saison am Sonntag (20.10 Uhr/RTL und Sky) in Montréal. Mit Neuerungen am Ferrari, "die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?