Plus Weinheim

"Letzte Ehre" oder "erschreckender Vorgang"?

Drei Weinheimer Christdemokraten wurden bei Beisetzung des Holocaust-Leugners Günter Deckert beobachtet.

02.04.2022 UPDATE: 08.04.2022 21:30 Uhr 2 Minuten, 24 Sekunden

Rathaus im Weinheimer Schloss. Foto: Reinhard Lask

Von Philipp Weber

Weinheim. Es gab Gespräche, Überlegungen, Vorschläge. Aber letztlich sind sich Stadtverwaltung und Ratsfraktionen einig: Auf den Tod von Günter Deckert gibt es keine Reaktionen in der Öffentlichkeit. Deckert war 2019 als Einzelstadtrat der "Deutschen Liste" zum letzten Mal in den Gemeinderat eingezogen – und damit einer der bekanntesten Rechtsextremisten

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?