Plus Zum Neukauf verleitet?

Erste US-Verbraucher verklagen Apple wegen iPhone-Drosselung

Tests zeigen, dass beim iPhone mit alter Batterie die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt war - anders als bei neuen Akkus. Der US-Konzern hat zwar eine Erklärung dafür, wird jetzt aber dennoch von Kunden verklagt.

22.12.2017 UPDATE: 22.12.2017 12:18 Uhr 37 Sekunden
iPhones
Bei iPhones mit alten Akkus wurde die Spitzenleistung des Prozessors gedrosselt, ohne dass die Kunden davon wussten. Foto: Fernando Gutierrez-Juarez

Cupertino (dpa) - Nachdem bekannt wurde, dass Apple zum Teil die Leistung von iPhones mit abgenutzten Akkus drosselt, ziehen die ersten US-Verbraucher vor Gericht. In einer Klage werfen fünf iPhone-Besitzer Apple vor, Kunden damit "auf betrügerische Weise" zum Kauf neuer Geräte verleitet zu haben.

Sie streben im Bundesstaat Illinois eine Sammelklage an, der sich mehr Menschen anschließen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?