Plus Inkontinez

Bei Blasenschwäche ausreichend trinken

Wer eine schwache Blase hat, trinkt dann vielleicht lieber etwas weniger. Doch gerade bei Blasenschwäche ist das keine gute Idee.

06.09.2022 UPDATE: 06.09.2022 13:25 Uhr 50 Sekunden
Blasenschwäche kann belastend sein. Doch weniger zu trinken, um seltener auf die Toilette zu müssen, ist keine gute Idee. Denn das reizt die Blase zusätzlich. Foto: Christin Klose/dpa

Bonn (dpa) - Was tun, wenn etwas daneben geht? Blasenschwäche kann im Alltag belastend sein. Wer aus Angst ständig auf die Toilette zu müssen, deutlich weniger trinkt, verstärkt den Harndrang aber zusätzlich. Darauf weist die Deutsche Seniorenliga hin.

Denn bekommen die Nieren zu wenig Flüssigkeit, produzieren sie besonders hochkonzentrierten Urin, der die Blase reizt. Zudem steigt das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?