Plus Fit in den Frühling

Stress lass nach

Druck spornt zu Höchstleistungen an - Zu viel davon macht allerdings krank - Mit Bewegung Stresshormone abbauen

11.04.2019 UPDATE: 12.04.2019 06:00 Uhr 1 Minute, 35 Sekunden
Nur über die Bewegung ist der Körper in der Lage, die Stresshormone abzubauen. Foto: dpa

Von Julia Felicitas Allmann

Stress kennt doch jeder. Doch wann wird er ungesund? "Stress bedeutet grundsätzlich, dass es eine unspezifische Reaktion des Körpers oder Geistes gibt, die Menschen zur Bewältigung besonderer Anforderungen befähigt", erklärt Christa Roth-Sackenheim, Vorsitzende des Berufsverbands Deutscher Psychiater. Wichtig ist, dass dieser Zustand nicht dauerhaft anhält -

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?