Plus Zukunftssicherheit

Gewerkschaft fordert Ausbildungsplatz-Garantie bei VW

Wenn künftig immer mehr Elektroautos gebaut werden, könnten bei vielen Autobauern Jobs auf der Kippe stehen. Die IG Metall will die Ausbildungsplätze bei VW sichern. Das Unternehmen sieht vor allem hohe Kosten, die mit dem Wandel der Branche drohen.

11.12.2017 UPDATE: 11.12.2017 16:59 Uhr 1 Minute, 24 Sekunden
VW-Logo
Neben der Ausbildungsplatz-Garantie fordert die Gewerkschaft sechs Prozent mehr Geld für die Beschäftigten im VW-Haustarifvertrag. Foto: Uli Deck

Hannover (dpa) - Die IG Metall will in der Dieselkrise einen Abbau von Ausbildungsplätzen bei VW verhindern. "Wir wollen wieder eine Einstellungszusage für die Auszubildenden haben, auch vor dem Hintergrund der Digitalisierung und Transformation", sagte der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, Thorsten Gröger.

Die erste Runde der Tarifverhandlungen war am Montag ergebnislos beendet

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?