Plus Zukunft der Autoindustrie

VW-Aufsichtsrätin: "Es darf niemand auf der Strecke bleiben"

Bei VW ist der Umbruch Richtung E-Mobilität und Vernetzung im Gange. Dass dabei einige klassische Bereiche und deren Beschäftigte wegfallen ist klar. Dies soll im Konzern aber fair vonstatten gehen.

09.06.2022 UPDATE: 09.06.2022 16:39 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
VW-Konzernbetriebsratschefin Cavallo
Daniela Cavallo, Betriebsratschefin und Aufsichtsrätin der Volkswagen AG, betont, dass beim Umbruch in Richtung E-Mobilität kein Beschäftigter "auf der Strecke bleiben" dürfe.

Wolfsburg/Osnabrück (dpa) - Betriebsratschefin und Aufsichtsrätin Daniela Cavallo besteht trotz möglichen Personalabbaus in manchen Gebieten auf klaren Zusagen an die Beschäftigten von Volkswagen.

Gerade im schwierigen Umbruch in Richtung E-Mobilität und Vernetzung werde die einflussreiche Belegschaftsvertretung darauf achten, dass alle weiteren Veränderungen sozialverträglich ablaufen,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?