Plus Mehr für Konsum übrig

Haushalte geben gut ein Drittel ihres Budgets für Wohnen aus

Wohnen kostet die Deutschen weiter viel Geld: Der Großteil der Konsumausgaben der Privathaushalte geht dafür drauf. Doch prozentual ist die Belastung relativ konstant.

19.12.2017 UPDATE: 19.12.2017 09:13 Uhr 1 Minute, 28 Sekunden
Mietshäuser
In Deutschland ist die Miete meistens der teuerste Posten im Haushalts-Budget. Foto: Oliver Berg

Wiesbaden (dpa) - Der Immobilienboom treibt Mieten und Kaufpreise vielerorts in die Höhe, doch die Deutschen können die steigende Belastung auch dank der guten Wirtschaftslage ausgleichen.

Das zeigen neue Daten, die das Statistische Bundesamt zu den Konsumausgaben der Bundesbürger im Jahr 2016 vorgelegt hat.

Zwar gaben die Privathaushalte für das Wohnen weiter mit Abstand am

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?