Plus Keine Fusion

Salzgitter-Aktionäre müssen auf Dividende verzichten

Salzgitter hat aufgrund hoher Abschreibungen und etlichen Umbaukosten im Geschäftsjahr 2019 einen beträchtlichen Verlust verbucht.

08.07.2020 UPDATE: 08.07.2020 15:13 Uhr 1 Minute, 7 Sekunden
Produktion bei Salzgitter
Bisher hatte die Corona-Krise zwar nur begrenzte Auswirkungen, sie wird sich nach Einschätzung der Salzgitter-Führung jedoch in den kommenden Quartalen niederschlagen. Foto: Julian Stratenschulte/dpa

Salzgitter (dpa) - Die Aktionäre des Stahlkonzerns Salzgitter müssen wegen der schwierigen Lage für Unternehmen und Konjunktur auf eine Gewinnbeteiligung in diesem Jahr verzichten.

"Angesichts der spürbar negativen Auswirkungen der Corona-Krise auf den Geschäftsverlauf des Salzgitter-Konzerns halten Vorstand und Aufsichtsrat die Ausschüttung einer Dividende für das Geschäftsjahr 2019

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?