Plus Finanzskandal um Auto-Manager

Auch Mitsubishi entlässt Ghosn

Carlos Ghosn hat einen weiteren Spitzenposten in der Autoindustrie verloren. Nach Nissan entlässt auch Renaults anderer japanischer Allianzpartner Mitsubishi den wegen eines Finanzskandals festgenommenen Topmanager.

26.11.2018 UPDATE: 26.11.2018 09:23 Uhr 1 Minute, 25 Sekunden
Carlos Ghosn
Topmanager Carlos Ghosn war am 19. November in Tokio festgenommen worden, weil er gegen japanische Börsenauflagen verstoßen haben soll. Foto: Kin Cheung/AP

Tokio/Paris (dpa) - Nach Nissan hat auch der japanische Renault-Allianzpartner Mitsubishi Motors seinen Topmanager Carlos Ghosn entlassen.

Der Mitsubishi-Vorstand habe auf einer außerordentlichen Sitzung einstimmig entschieden, dass Ghosn nicht weiter Verwaltungsratschef bleiben werde, gab Vorstandschef Osamu Masuko am Montag bekannt. Bei Renault fungiert Ghosn dagegen vorerst weiterhin

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?