Plus Corona

Tüv Nord rät zu Berufung spezieller "Pandemie-Manager"

Experten befürchten, dass viele Arbeitskräfte durch Omikron gleichzeitig ausfallen. Der Tüv Nord gibt Unternehmen Tipps, wie sie sich vorbereiten können.

06.01.2022 UPDATE: 06.01.2022 22:23 Uhr 53 Sekunden
Corona-Test
Eine Person hält während eines Corona-Tests den Plastikstreifen mit dem negativen Testergebnis in der Hand. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Hannover (dpa) - Zur Vermeidung größerer Personalausfälle während der erwarteten Omikron-Welle rät der Tüv Nord Unternehmen verschiedener Branchen, noch rechtzeitig eigene "Pandemie-Manager" zu bestimmen.

Dies könne helfen, Störungen wichtiger Abläufe durch viele fehlende Beschäftigte bei Erkrankung, Isolation oder Quarantäne zu mildern. Man empfehle dringend, sich auf ein solches

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?