Plus Autozulieferer

Bosch baut krisenbedingt weiter Stellen ab

Der Bosch-Konzern ist in erheblichem Maße von der Autoindustrie abhängig. Weil es der Branche nicht gut geht, hat auch Bosch zu kämpfen - und baut an mehreren Standorten Stellen ab.

25.10.2019 UPDATE: 25.10.2019 17:28 Uhr 1 Minute, 26 Sekunden
Bosch
Neben den bereits zuvor bekanntgewordenen Personalkürzungen an drei Standorten in Baden-Württemberg streicht Autozulieferer Bosch auch Stellen in Bremen. Foto: Sebastian Gollnow/dpa

Stuttgart/Bremen (dpa) - Der Autozulieferer Bosch baut angesichts der Konjunktur- und Autokrise weiter Stellen ab.

Abseits von bereits bekanntgewordenen Personalkürzungen an drei Standorten in Baden-Württemberg werde man auch in Bremen 240 Stellen in der Lenksystem-Sparte streichen, teilte der Konzern mit. Im Südwesten sind bisher Kürzungspläne für drei Standorte öffentlich geworden: In

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?