Plus Analyse von Munich Re

Naturkatastrophen richten 280 Milliarden Dollar Schaden an

Damit liegt das Jahr 2021 in der Rangliste der weltweit teuersten Naturkatastrophenjahre auf Platz vier. Deutschland verzeichnet wegen der verheerenden Sturzfluten im letzten Sommers einen Negativ-Rekord.

10.01.2022 UPDATE: 10.01.2022 11:23 Uhr 34 Sekunden
Unwetter in Rheinland-Pfalz
Die Flutkatastrophe im vergangenen Sommer verursachte allein in Deutschland Schäden von 33 Milliarden Euro. Foto: Thomas Frey/dpa

München (dpa) - Das Jahr 2021 reiht sich nach einer Analyse der Munich Re in den besorgniserregenden Langfristtrend zunehmender Zerstörungen durch Naturkatastrophen ein.

Weltweit richteten Stürme, Hochwasser und andere Naturgefahren im vergangenen Jahr Schäden von 280 Milliarden US-Dollar an, wie der Rückversicherer mitteilt. Versichert war davon laut Munich Re mit 120 Milliarden Dollar

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?