Plus Ex-SPD-Chef warnt

Scharping: Neuwahl wäre "lebensgefährliches Risiko für SPD"

Koblenz (dpa) - Der frühere SPD-Bundesvorsitzende Rudolf Scharping hat bei den Parteimitgliedern für eine neue Koalition mit der Union geworben. Eine Neuwahl wäre "ein lebensgefährliches Risiko für die SPD" und "schlecht für Deutschland".

22.02.2018 UPDATE: 22.02.2018 07:28 Uhr 27 Sekunden
Rudolf Scharping
Nach Scharpings Einschätzung ist Lage der SPD «so ernst wie noch nie in der Bundesrepublik». Foto: Federico Gambarini

Koblenz (dpa) - Der frühere SPD-Bundesvorsitzende Rudolf Scharping hat bei den Parteimitgliedern für eine neue Koalition mit der Union geworben. Eine Neuwahl wäre "ein lebensgefährliches Risiko für die SPD" und "schlecht für Deutschland".

Aus seiner Sicht ist die Lage der SPD "so ernst wie noch nie in der Bundesrepublik", warnte der ehemalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident in der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?