Plus

Verfassungsschutz hat Verbot von "Combat 18" ermöglicht

Berlin (dpa) - Das Verbot der rechtsextremen Vereinigung "Combat 18" geht nach Angaben von Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang auf Erkenntnisse der Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern zurück. "Seit ihrer Entstehung in Deutschland beobachten wir den rechtsextremistischen Verein "Combat 18"", sagte der Vorsitzende des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Der Verfassungsschutz habe zu der Gruppe "wertige Informationen zusammengetragen". Diese bildeten die Grundlage für das nun ausgesprochene Verbot.

24.01.2020 UPDATE: 24.01.2020 03:53 Uhr 14 Sekunden

Berlin (dpa) - Das Verbot der rechtsextremen Vereinigung "Combat 18" geht nach Angaben von Verfassungsschutz-Präsident Thomas Haldenwang auf Erkenntnisse der Verfassungsschutzbehörden von Bund und Ländern zurück. "Seit ihrer Entstehung in Deutschland beobachten wir den rechtsextremistischen Verein "Combat 18"", sagte der Vorsitzende des Bundesamtes für Verfassungsschutz. Der Verfassungsschutz

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?