Plus Spiel gegen DFB-Team

"Diskriminierender Vorfälle": UEFA ermittelt gegen Ungarn

Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat wegen des Verdachts "diskriminierender Vorfälle" beim letzten EM-Gruppenspiel des deutschen Nationalteams gegen Ungarn eine Disziplinarverfahren eingeleitet.

25.06.2021 UPDATE: 25.06.2021 11:38 Uhr 1 Minute, 1 Sekunde
Ungarn-Fans
Einige ungarische Fans geben bei der EM kein gutes Bild ab. Foto: Matthias Schrader/Pool AP/dpa

Nyon (dpa) - Die Europäische Fußball-Union UEFA hat wegen des Verdachts "diskriminierender Vorfälle" beim letzten EM-Gruppenspiel des deutschen Nationalteams gegen Ungarn eine Disziplinarverfahren eingeleitet.

Das teilte die UEFA zwei Tage nach der Partie mit. Es werde wegen des möglichen Fehlverhaltens ungarischer Fans während der Partie am vergangenen Mittwoch ermittelt. Knapp zwei

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?