Plus

Schröder rät SPD: Kein Theater, sondern große Koalition

Berlin (dpa) - Ex-Kanzler Gerhard Schröder drängt die SPD, möglichst schnell in eine weitere große Koalition einzusteigen. Im Interview der Deutschen Welle und des MDR sagte Schröder auf die Frage, was er seiner Partei empfehle: "Natürlich kein Theater, sondern eine große Koalition, was sonst?" Deutschland habe zum ersten Mal ein Sechs-Parteien-Parlament. Zwei davon, die Linke und die AfD, seien nicht koalitionsfähig. Darum sei die Regierungsbildung schwieriger. "Und ich sage deswegen auch ganz offen zu meiner Partei: Da geht kein Weg dran vorbei. Ihr müsst diese Verantwortung wahrnehmen."

21.12.2017 UPDATE: 21.12.2017 17:48 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Ex-Kanzler Gerhard Schröder drängt die SPD, möglichst schnell in eine weitere große Koalition einzusteigen. Im Interview der Deutschen Welle und des MDR sagte Schröder auf die Frage, was er seiner Partei empfehle: "Natürlich kein Theater, sondern eine große Koalition, was sonst?" Deutschland habe zum ersten Mal ein Sechs-Parteien-Parlament. Zwei davon, die Linke und die AfD,

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?