Plus

Scholz will an Schwarzer Null festhalten

Berlin (dpa) - Der als künftiger Finanzminister gehandelte SPD-Vizechef Olaf Scholz beteuert, dass seine Partei in einer großen Koalition am ausgeglichenen Haushalt festhalten wird. Die Sozialdemokraten stünden für solide Finanzen, sagte der Hamburger Bürgermeister dem "Spiegel". In der CDU gibt es viel Unmut über die Abgabe des Finanzministeriums an die SPD, auch weil befürchtet wird, dass die strikte Haushaltsdisziplin Wolfgang Schäubles - die Politik der Schwarzen Null - beendet werden könnte.

10.02.2018 UPDATE: 10.02.2018 10:28 Uhr 17 Sekunden

Berlin (dpa) - Der als künftiger Finanzminister gehandelte SPD-Vizechef Olaf Scholz beteuert, dass seine Partei in einer großen Koalition am ausgeglichenen Haushalt festhalten wird. Die Sozialdemokraten stünden für solide Finanzen, sagte der Hamburger Bürgermeister dem "Spiegel". In der CDU gibt es viel Unmut über die Abgabe des Finanzministeriums an die SPD, auch weil befürchtet wird, dass

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?