Plus

Ronaldo weist Vergewaltigungsvorwurf zurück

Berlin (dpa) - Fußball-Star Cristiano Ronaldo hat den Vorwurf der Vergewaltigung zurückgewiesen, den eine Frau aus Las Vegas in einem Bericht des "Spiegel" gegen ihn erhoben hat. Ronaldo schrieb bei Twitter und Facebook, er weise die Anschuldigungen gegen ihn entschieden zurück. Sein reines Gewissen werde es ihm erlauben, die Ergebnisse aller möglichen Untersuchungen in Ruhe abzuwarten. Die 34 Jahre alte Amerikanerin Kathryn Mayorga gibt im "Spiegel" an, sie sei dem Fußballprofi am 12. Juni 2009 in einem Nachtclub in Las Vegas begegnet. In dem Bericht erhebt sie auch den Vergewaltigungsvorwurf.

03.10.2018 UPDATE: 03.10.2018 17:23 Uhr 20 Sekunden

Berlin (dpa) - Fußball-Star Cristiano Ronaldo hat den Vorwurf der Vergewaltigung zurückgewiesen, den eine Frau aus Las Vegas in einem Bericht des "Spiegel" gegen ihn erhoben hat. Ronaldo schrieb bei Twitter und Facebook, er weise die Anschuldigungen gegen ihn entschieden zurück. Sein reines Gewissen werde es ihm erlauben, die Ergebnisse aller möglichen Untersuchungen in Ruhe abzuwarten. Die 34

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?