Plus Riesch-Kritik

"Hop-oder-Top-Spiel" für Rebensburg zum WM-Start im Super-G

Am Dienstag beginnen für Viktoria Rebensburg mit dem Super-G die siebten Weltmeisterschaften ihrer Karriere. Wie 2015 und 2017 ist sie die Frontfrau des Deutschen Skiverbands - doch die Saison war bislang alles andere als reibungslos und nicht sonderlich vielversprechend.

04.02.2019 UPDATE: 04.02.2019 12:04 Uhr 2 Minuten, 2 Sekunden
Hoffnungsträgerin
Viktoria Rebensburg hofft auf eine WM-Medaille im Super-G. Foto: Gabriele Facciotti/AP

Are (dpa) - Nach Meinung ihrer Teamkolleginnen steht Viktoria Rebensburg am Dienstagnachmittag auf dem Podest und jubelt über eine WM-Medaille im Super-G.

Während Ex-Weltmeisterin Maria Höfl-Riesch Rebensburg für die Ergebnisse dieser Saison kritisiert, zählen Kira Weidle, Michaela Wenig und Meike Pfister ihre Frontfrau zu den Favoriten für das erste Rennen bei der alpinen Ski-WM im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?