Plus Kombination

Olympiasieger Rießle verpasst coronabedingt Heimspiel

Kombinierer-Olympiasieger Fabian Rießle verpasst wegen einer Corona-Infektion das Saisonfinale in seiner Heimat Schonach. Über den positiven Test vom Mittwoch informierte der 31-Jährige seine Fans unmittelbar vor den letzten beiden Einzelwettbewerben im Schwarzwald. Rießle, der 2018 in Pyeongchang noch olympisches Teamgold eroberte, hat einen schweren Winter hinter sich und verpasste leistungsbedingt auch die Nominierung für die Winterspiele in Peking.

12.03.2022 UPDATE: 12.03.2022 11:31 Uhr 13 Sekunden
Fabian Rießle
Fabian Riessle in Aktion.

Schonach (dpa) - "Nicht gerade die schönste Art und Weise, die Saison ausklingen zu lassen. Aber irgendwie ist es sinnbildlich für den vergangenen Winter", schrieb Rießle, der ein Foto mit seiner Tochter dazu veröffentlichte. "Für gute Laune in der Isolation sorgt gemeinsames Backen mit Paula."

Fis-Informationen zur Kombination

Ergebnis am Samstag

Instagram-Post

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.