Plus

Klima-Statistiken: 2019 war das wärmste Jahr in Europa

Reading (dpa) - Europa hat 2019 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt. Weltweit habe es sich um das zweitwärmste Jahr gehandelt, teilte der Copernicus-Klimawandeldienst im britischen Reading mit. Auch die klimaschädlichen Kohlendioxid-Konzentrationen in der Atmosphäre sei gestiegen. Deutlich wärmer im Vergleich zum Durchschnitt von 1981 bis 2010 war es demnach in Alaska und über weiten Teilen der Arktis. Nahezu alle Landmassen waren den Statistiken zufolge überdurchschnittlich warm. In Teilen Kanadas lagen die Jahrestemperaturen dagegen unter dem Durchschnitt.

08.01.2020 UPDATE: 08.01.2020 14:55 Uhr 17 Sekunden

Reading (dpa) - Europa hat 2019 das wärmste Jahr seit Beginn der Aufzeichnungen erlebt. Weltweit habe es sich um das zweitwärmste Jahr gehandelt, teilte der Copernicus-Klimawandeldienst im britischen Reading mit. Auch die klimaschädlichen Kohlendioxid-Konzentrationen in der Atmosphäre sei gestiegen. Deutlich wärmer im Vergleich zum Durchschnitt von 1981 bis 2010 war es demnach in Alaska und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?