Plus

ICE erfasst Wildschweine - 400 Reisende müssen umsteigen

Rathenow (dpa) - Ein ICE der Deutschen Bahn ist in Rathenow westlich von Berlin mit Wildschweinen zusammengestoßen. "Der ICE ist leider nicht mehr fahrbereit", schrieb die Bundespolizei auf Twitter. Etwa 400 Reisende im ICE 596 auf der Strecke München-Stuttgart-Berlin mussten am Abend auf freier Strecke in einen anderen Zug wechseln, der von Basel kam und an der Unfallstelle vorbeifuhr. Die Fahrgäste haben ihr Fahrtziel Berlin mit fast vier Stunden Verspätung erreicht. Verletzte Personen gab es bei dem Vorfall nicht.

15.11.2017 UPDATE: 15.11.2017 09:03 Uhr 17 Sekunden

Rathenow (dpa) - Ein ICE der Deutschen Bahn ist in Rathenow westlich von Berlin mit Wildschweinen zusammengestoßen. "Der ICE ist leider nicht mehr fahrbereit", schrieb die Bundespolizei auf Twitter. Etwa 400 Reisende im ICE 596 auf der Strecke München-Stuttgart-Berlin mussten am Abend auf freier Strecke in einen anderen Zug wechseln, der von Basel kam und an der Unfallstelle vorbeifuhr. Die

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?