Plus

G20-Mächte verabschieden Erklärung für Konzernsteuern

Fukuoka (dpa) - Die Top-Wirtschaftsmächte haben sich auf eine gemeinsame Erklärung zur stärkeren Besteuerung von Großkonzernen verständigt. Vor allem durch die Digitalisierung ergäben sich neue Herausforderungen bei der Besteuerung, hieß es vom Treffen der G20-Finanzminister in Fukuoka. Hintergrund ist, dass vor allem Internetriesen wie Google und Facebook kaum erfasst werden können. Konkret soll nun bis Ende des kommenden Jahres eine globale Mindeststeuer festgelegt werden.

09.06.2019 UPDATE: 09.06.2019 10:53 Uhr 15 Sekunden

Fukuoka (dpa) - Die Top-Wirtschaftsmächte haben sich auf eine gemeinsame Erklärung zur stärkeren Besteuerung von Großkonzernen verständigt. Vor allem durch die Digitalisierung ergäben sich neue Herausforderungen bei der Besteuerung, hieß es vom Treffen der G20-Finanzminister in Fukuoka. Hintergrund ist, dass vor allem Internetriesen wie Google und Facebook kaum erfasst werden können. Konkret

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?