Plus

Frankfurter Weltkriegsbombe im Main gesprengt

Frankfurt/Main (dpa) - Mitten in Frankfurt ist am Mittag eine im Main gefundene Weltkriegsbombe gesprengt worden. Nach einer lauten Detonation entstand eine meterhohe Wasserfontäne. Taucher prüften anschließend, ob der US-Blindgänger unschädlich gemacht worden war. Etwa 600 Menschen waren am Morgen von 8.00 Uhr an aufgefordert worden, aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen zu verlassen, wie ein Polizeisprecher sagte. Betroffen waren Teile der Altstadt mit dem Frankfurter Dom, aber auch das gegenüberliegende Mainufer.

14.04.2019 UPDATE: 14.04.2019 12:43 Uhr 16 Sekunden
Weltkriegsbombe in Frankfurt wird entschärft
Polizisten stehen morgens vor dem Eisernen Steg an einer Absperrung am Mainufer. Foto: Frank Rumpenhorst

Frankfurt/Main (dpa) - Mitten in Frankfurt ist am Mittag eine im Main gefundene Weltkriegsbombe gesprengt worden. Nach einer lauten Detonation entstand eine meterhohe Wasserfontäne. Taucher prüften anschließend, ob der US-Blindgänger unschädlich gemacht worden war. Etwa 600 Menschen waren am Morgen von 8.00 Uhr an aufgefordert worden, aus Sicherheitsgründen ihre Wohnungen zu verlassen, wie ein

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?