Plus

Erdogan gibt sich im Streit um US-Pastor unnachgiebig

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich im Streit um den in der Türkei festgehaltenen US-Pastor Andrew Brunson unnachgiebig gezeigt. Vor Sanktionsdrohungen von Präsident Donald Trump werde sein Land nicht zurückweichen, sagte Erdogan und warnte: Die USA dürften auch nicht vergessen, dass sie - wenn sie ihre Haltung nicht ändern - einen starken und aufrichtigen Partner wie die Türkei verlieren. Der US-Pastor war im Dezember 2016 in Izmir wegen Terrorvorwürfen inhaftiert worden. Er wurde inzwischen aus dem Gefängnis entlassen, darf aber sein Wohnhaus nicht verlassen.

29.07.2018 UPDATE: 29.07.2018 17:48 Uhr 21 Sekunden

Istanbul (dpa) - Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat sich im Streit um den in der Türkei festgehaltenen US-Pastor Andrew Brunson unnachgiebig gezeigt. Vor Sanktionsdrohungen von Präsident Donald Trump werde sein Land nicht zurückweichen, sagte Erdogan und warnte: Die USA dürften auch nicht vergessen, dass sie - wenn sie ihre Haltung nicht ändern - einen starken und aufrichtigen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?