Plus Dresden-Präsidium schmeißt hin

Dynamo versichert: Voll handlungsfähig trotz Rücktrittswelle

Das Präsidium - weg. Drei weitere hochrangige Funktionäre - weg. Bei Fußball-Zweitligist Dynamo Dresden herrscht größte Unruhe. Sportlich läuft es eigentlich, im Verein tobt aber ein Machtkampf, der nun zu Konsequenzen führte.

01.10.2018 UPDATE: 01.10.2018 11:08 Uhr 1 Minute, 28 Sekunden
Rücktritt
Dynamo-Präsident Andreas Ritter soll mit dem gesamten Präsidium in Dresden zurückgetreten sein. Foto: Arno Burgi

Dresden (dpa) - Nach dem sofortigen Rücktritt des kompletten Präsidiums und drei weiteren hochrangigen Funktionären hat Fußball-Zweitligist versichert, weiter voll handlungsfähig zu sein.

In zwei Pressemitteilungen bestätigte der Traditionsverein zum einen die Rücktritte, über die Medien übereinstimmend berichtet hatte. Zum anderen äußerte sich der Aufsichtsratsvorsitzende Jens Heinig

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?