Plus

Dramatischer Weltbericht: Menschheit lässt Natur verschwinden

Paris (dpa) - Die Menschheit lässt einem umfassenden Weltbericht zufolge in rasendem Tempo die Natur von der Erde verschwinden. Dafür gebe es inzwischen überwältigende Beweise, die ein unheilvolles Bild zeichneten, warnte der Chef des Weltbiodiversitätsrates, Robert Watson. In ihrem ersten globalen Bericht zum Zustand der Artenvielfalt zeigt die UN-Organisation beängstigende Fakten auf: Von den geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit sei rund eine Million vom Aussterben bedroht. Noch nie in der Geschichte der Menschheit war das Ausmaß des Artensterbens so groß wie heute.

06.05.2019 UPDATE: 06.05.2019 11:23 Uhr 19 Sekunden

Paris (dpa) - Die Menschheit lässt einem umfassenden Weltbericht zufolge in rasendem Tempo die Natur von der Erde verschwinden. Dafür gebe es inzwischen überwältigende Beweise, die ein unheilvolles Bild zeichneten, warnte der Chef des Weltbiodiversitätsrates, Robert Watson. In ihrem ersten globalen Bericht zum Zustand der Artenvielfalt zeigt die UN-Organisation beängstigende Fakten auf: Von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?