Plus Coronavirus-Pandemie

Union will Fan-Rückkehr - "Sicherstes Konzept sind Tests"

Der 1. FC Union lässt nicht locker und sieht auch eine rechtliche Grundlage, den Saisonauftakt wieder mit Zuschauern zu planen. Ohnehin sei die Zeit eines einheitlichen Liga-Konzepts vorbei. Corona-Tests hält Clubchef Zingler für wirkungsvoller als Abstand und Masken.

19.08.2020 UPDATE: 19.08.2020 16:58 Uhr 1 Minute, 51 Sekunden
Union-Fans
Der 1. FC Union Berlin kämpft mit einem eigenen Test-Konzept für ein volles Stadion zu Corona-Zeiten. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa

Berlin (dpa) - Der kleine 1. FC Union kämpft weiter eisern um die Rückkehr seiner Fans ins Stadion und pocht dabei auf individuelle Lösungen.

Schon zum Auftakt der neuen Bundesliga-Saison werde es An der Alten Försterei keine Geisterspiele mehr geben, betonte Dirk Zingler, der Präsident des Berliner Fußball-Bundesligisten. Einen Tag nach der Vorstellung des neuen Hygienekonzeptes mit

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?