Plus Coronavirus-Pandemie

DOSB-Boss Hörmann nimmt Millionäre in die Pflicht

Die Coronavirus-Pandemie ist für den professionellen Sport eine neue Herausforderung. DOSB-Boss Hörmann mahnt zu Solidarität und sieht die Großverdiener besonders gefordert. Bei Olympia vertraut er voll auf das IOC, kann Kritik an dessen Handeln aber nachvollziehen.

15.03.2020 UPDATE: 15.03.2020 15:38 Uhr 1 Minute, 41 Sekunden
Alfons Hörmann
Richtet wegen der Coronavirus-Pandemie einen Appell an Sport-Deutschland: DOSB-Boss Alfons Hörmann. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Im Kampf um Existenzen fordert DOSB-Präsident Alfons Hörmann vor allem Millionäre und Topverdiener der Sportwelt zur Solidarität auf.

"In einer derartigen Krise, wie wir sie jetzt haben, ist unter anderem auch eine hohe Eigenverantwortung und ein hohes Maß an Solidarität, insbesondere bei den Vorbildern unserer Gesellschaft, gefragt", sagte Hörmann der Deutschen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?