Kleintierpark Bad Schönborn

Immer wieder fanden sich helfende Hände

Zum 60-jährigen Jubiläum wird Anfang Juli ein Wochenende lang gefeiert.

09.06.2022 UPDATE: 10.06.2022 06:00 Uhr 1 Minute, 51 Sekunden
Der Tierpark in Mingolsheim, einem Ortsteil von Bad Schönborn, feiert sein 60-Jähriges Jubiläum. Foto: Tierpark

Von Hans-Joachim Of

Bad Schönborn-Mingolsheim. Das Konzert am Samstag, 18. Juni mit der weithin bekannten Formation "Funcoustic" ist der Auftakt zu den Feierlichkeiten "60 Jahre Kleintierpark Bad Schönborn". Das eigentliche Festwochenende geht am 2. und 3. Juli über die Bühne und soll dem Anlass entsprechend der Höhepunkt im Vereinsjahr werden, wie von Maximilian Leitzig zu erfahren war. Der Vorsitzende des Fördervereins zur Unterstützung des Tierparks teilt zudem mit, dass zeitgleich auch der 20. Geburtstag des Trägervereins gefeiert wird.

Wie alles begann? "Die ersten Dokumente im Vereinsarchiv lassen sich auf das Jahr 1923 datieren und einer Ehrenurkunde lässt sich entnehmen, dass der Verein im Jahr 1921 in Mingolsheim gegründet wurde", erklärt Leitzig. Fortan widmete sich der Verein der Kleintierzucht, welche sowohl Tierliebe als auch landwirtschaftliche Aspekte miteinander verband. In den 1930er- Jahren hatte sich der Verein wieder aufgelöst und wurde erst 1957 wieder aktiviert. Durch die Eintragung in den "Bund deutscher Rassegeflügelzüchter" feierte er damals das Comeback, so steht es in der Vereinschronik. An der Spitze des Kleintierzuchtvereins stand ab dem Jahre 1960 Hubert Schuhmacher.

"Neben den bekannten Tierschauen erwuchs im Verein jedoch immer mehr die Idee, einen Vogel- und Naturschutzpark im Kurort zu errichten", weiß Maximilian Leitzig. Man begann ab 1962 mit dem Erwerb von Grundstücken im Gewann Zeilwiese und baute erste, kleinere Vereinsgebäude mit Stallungen und Gehegen. In den 1970er und 80er Jahren etablierte sich das Vogel- und Naturschutzgebiet des Kleintierzucht- und Vogelliebhaber-Vereins zu einem beliebten Ausflugsziel.

Die Anlage trug fortan den Namen "Kleintierpark". Die Haltung von heimischen Nutztieren wie Ziegen, Schafen und Geflügel sollte dabei im Vordergrund. Der Kleintierzuchtverein war nun Betreiber des Parks. Anfang der 1980er-Jahre erwarb man einige Grundstücke im Tierpark, um dort ein Vereinshaus aufzubauen. Der Verein verzeichnete Ende der 1980er nur noch wenige Mitglieder. Oft war es nur Hubert Schuhmacher, der sich seinem Lebenswerk widmete und für die Fütterung der Tiere sowie die Unterhaltung des Parks sorgte.

Auch interessant
Bad Schönborn: Hier floss das Wasser fürs Schloss Kislau
Kronau/Bad Schönborn: Seltene Wiedehopfe sind wieder da
Gans weg? Nicht ganz!: Bammentaler Gänse machen Ferien auf dem Schulgelände

Anfang der 1990er erfuhr Schuhmacher Unterstützung von Tierfreund Franz Leitzig, dem es in der Folgezeit gelang, zusammen mit dem Kur- und Verkehrsverein freiwillige Helfer für den Dauereinsatz zu ...

(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.