Plus Haßmersheim

Die Laternen werden dunkler, das Schwimmbad kälter

Der Gemeinderat verständigte sich auf Energiesparmaßnahmen. Außerdem wurden Blutspender feierlich geehrt.

29.09.2022 UPDATE: 29.09.2022 06:00 Uhr 2 Minuten, 52 Sekunden
Die Straßenbeleuchtung in Haßmersheim wird künftig zwischen 22 und 6 Uhr auf die minimal zulässige Beleuchtungsstärke von zwölf bis 15 Lux reduziert. Auf Weihnachtsbeleuchtung in der Theodor-Heuss-Straße verzichtet man in diesem Jahr komplett. Foto: Oesterreich

Von Caspar Oesterreich

Haßmersheim. Knapp 140.000 Euro hat die Gemeinde Haßmersheim im vergangenen Jahr für Strom und Gas ausgegeben. Detailliert listete Bauamtsleiter Peter Schmitt in der Gemeinderatssitzung am Montagabend die Verbrauchsdaten der kommunalen Liegenschaften auf. "Das wird dieses Jahr natürlich deutlich mehr sein", betonte er. Allein die Gasumlage für das

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?
Dieser Artikel wurde geschrieben von:
(bearbeitet)
(zur Freigabe)
Möchten sie diesen Kommentar wirklich löschen?
Möchten Sie diesen Kommentar wirklich melden?
Sie haben diesen Kommentar bereits gemeldet. Er wird von uns geprüft und gegebenenfalls gelöscht.
Kommentare
Das Kommentarfeld darf nicht leer sein!
Beim Speichern des Kommentares ist ein Fehler aufgetreten, bitte versuchen sie es später erneut.
Beim Speichern ihres Nickname ist ein Fehler aufgetreten. Versuchen Sie bitte sich aus- und wieder einzuloggen.
Um zu kommentieren benötigen Sie einen Nicknamen
Bitte beachten Sie unsere Netiquette
Zum Kommentieren dieses Artikels müssen Sie als RNZ+-Abonnent angemeldet sein.