Plus

Schwierig und emotional: Wenn das Elternhaus leergeräumt werden muss

 Das Elternhaus auszuräumen ist in vielerlei Hinsicht ein schwieriger und konfliktgeladener Schritt.

10.02.2017 UPDATE: 10.02.2017 11:08 Uhr 2 Minuten, 25 Sekunden

Wenn die persönlichen Sachen der Eltern ausgeräumt werden müssen, ist das für die Kinder oft emotional und schwierig. Foto: Markus Scholz/dpa-tmn

Leipzig/Düsseldorf. (dpa)  Wenn die Eltern nicht mehr daheim leben oder gestorben sind, steht für die Kinder auch der Abschied vom Elternhaus an. Das Ausräumen ist oft sehr schwierig - und birgt Konfliktpotenzial. So viele Erinnerungen sind mit dem Ort verbunden, der in der Kindheit das eigene Zuhause war – und nun für immer aufgelöst werden soll. Oft schmerzt das. Und das Leerräumen des

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?