Plus Naturkatastrophen

Tafelsilber-Verkauf hilft Munich Re gegen Katastrophen

München (dpa) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat hohe Katastrophenschäden zu Jahresbeginn mit Börsengeschäften aufgefangen. Dies teilte das Unternehmen in München mit,

09.05.2017 UPDATE: 09.05.2017 09:51 Uhr 50 Sekunden
Münchener Rück
Im ersten Quartal kamen Großschäden etwa durch Naturkatastrophen die Munich Re teuer zu stehen. Foto: Sven Hoppe

München (dpa) - Der weltgrößte Rückversicherer Munich Re hat hohe Katastrophenschäden zu Jahresbeginn mit Börsengeschäften aufgefangen. Dies teilte das Unternehmen in München mit,

Dank umfangreicher Wertpapier-Verkäufe erreichte der Dax-Konzern im ersten Quartal einen Gewinn von 554 Millionen Euro und damit 29 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.

Die Erstversicherungstochter Ergo

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?