Plus Menschen zieht es nach draußen

Kein Tapetenwechsel mehr: Eine Branche schwächelt

Die Deutschen haben offenbar immer weniger gestalterisches Interesse an den eigenen vier Wänden: Der Abwärtstrend in der Tapetenindustrie setzt sich fort.

10.01.2020 UPDATE: 10.01.2020 10:23 Uhr 1 Minute, 28 Sekunden
Heimtextil 2020
Der Trend zur Tapete «made in Germany» ist rückläufig. Foto: Silas Stein/dpa

Frankfurt/Main (dpa) - Die Deutschen sind in Kauflaune - dennoch sinken die Umsätze der Tapetenbranche weiter. Nach einer Schätzung des Deutschen Tapeten-Instituts sanken die Erlöse 2019 auf rund 260 Millionen Euro. Ein Jahr zuvor waren es 271 Millionen und 2017 noch 290 Millionen Euro.

Auch auf der Messe Heimtextil in Frankfurt, die noch bis diesen Freitag (10.1.) läuft, spiegelt sich

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?