Plus Landwirtschaft

Geringere Kirschenernte wegen Hagel und Frost erwartet

Das Wetter vermasselt den Obstbauern das Geschäft. Schätzungen zufolge wird mit einem Rückgang der Gesamterntemenge für Süß- und Sauerkirschen um 8,4 Prozent gerechnet.

30.06.2021 UPDATE: 30.06.2021 08:38 Uhr 34 Sekunden
Kirschen
Die meisten Plantagen für Sauerkirschen gibt es in Rheinland-Pfalz. Foto: Oliver Berg/dpa

Wiesbaden (dpa) - Die Obstbauern in Deutschland erwarten wegen Wetterkapriolen im Frühjahr eine deutlich geringere Kirschenernte als im Jahr 2020.

Wie das Statistische Bundesamt nach einer ersten Schätzung mitteilte, rechnen die Betriebe mit einem Rückgang der Gesamterntemenge für Süß- und Sauerkirschen um 8,4 Prozent auf 45.800 Tonnen. Das sind zugleich 4,4 Prozent weniger als im

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?