Plus Fahrverbote vermeiden

Schulz erhöht vor Dieselgipfel Druck auf Merkel

Um drohende Diesel-Fahrverbote in Innenstädten zu verhindern, berät die Kanzlerin am Montag mit Bürgermeistern. Vor dem Treffen werden zusätzliche Forderungen laut. Was geht noch kurz vor der Wahl?

01.09.2017 UPDATE: 01.09.2017 14:03 Uhr 2 Minuten, 15 Sekunden
Martin Schulz
Die Autobesitzer erwarteten von der Politik konsequentes Handeln und Klarheit, sagte Schultz. «Nur so kann Vertrauen hergestellt werden.» Foto: Carsten Rehder

Berlin. (dpa) Vor dem Treffen von Kanzlerin Angela Merkel (CDU) mit besonders belasteten Kommunen wächst der Druck für weitere Maßnahmen gegen Luftverschmutzung durch Diesel-Autos.

"Die Gespräche am Montag dürfen nicht unverbindlich bleiben", verlangte SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz in einem Brief an Merkel. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) brachte ein stärkeres

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?