Plus E-Mobilität

Daimler Truck: Aufbau von Elektro-Infrastruktur zu langsam

Daimler Truck geht der Aufbau einer Infrastruktur für E-Fahrzeuge in Europa viel zu langsam. Vorständin Karin Radström wirbt in Brüssel für die Transformation - und wünscht sich mehr Pilotprogramme.

25.10.2022 UPDATE: 25.10.2022 12:35 Uhr 1 Minute, 8 Sekunden
Karin Radström
Karin Radström von der Daimler Truck AG spricht im Lkw-Werk von Mercedes-Benz beim offiziellen Produktionsstart des eActros.

München/Leinfelden-Echterdingen (dpa) - Der Nutzfahrzeughersteller Daimler Truck nimmt die Politik bei der Infrastruktur für E-Fahrzeuge in die Pflicht. "Der Aufbau einer Infrastruktur für schwere Nutzfahrzeuge in Europa geht viel zu langsam", sagte die Lkw-Chefin für Europa und Lateinamerika, Karin Radström, der Deutschen Presse-Agentur.

Vor einigen Wochen sei sie in Brüssel gewesen und

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?