Plus Simon Teune im Interview

Der Protestforscher über die Klimaproteste der "Letzten Generation"

Die Tragweite des Themas ist "immer noch nicht angekommen" und "die Leute im Stau sind nicht der Kanzler".

12.08.2022 UPDATE: 12.08.2022 06:00 Uhr 3 Minuten, 17 Sekunden
April 2022: Aktivisten der „Letzten Generation“ haben sich in Frankfurt auf der A 66 festgeklebt. Auch in der Region gab es ähnliche Aktionen, etwa in Heidelberg. Foto: Gollnow/dpa
Interview
Interview
Simon Teune Berliner Protestforscher

Von Charlotte Morgenthal

Berlin. Die Aktivisten der "Letzten Generation" wollen insbesondere mit bundesweiten Straßenblockaden die Bundesregierung zum Handeln gegen die Klimakrise zwingen. Der Berliner Protestforscher Simon Teune bezweifelt, dass die Aktionen einen direkten Druck auf Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) ausüben. Aber sie sorgten dafür, dass das Thema an der

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,20 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?