Bis vor drei Jahren habe er die Verpflegung der Arbeiter aus der SAP-Kantine kommen lassen. "Das war den Leuten allerdings zu deutsch", sagte Schröder. Jetzt kochen sie sich ihr Essen selbst und bekommen dafür eine Stunde länger frei.

Janosch Mazur kommt seit 1990 zur Ernte nach Reilingen. Der 58-jährige Fernsehtechniker hat vier Kinder, zwei davon sind schon verheiratet, eine Tochter besucht die Universität. Wie alle Vorarbeiter schläft er in einem der 50 Quadratmeter großen Container auf dem Bauernhof. Für zwei Personen stehen dort jeweils ein Einzelzimmer und ein größeres Gemeinschaftszimmer zur Verfügung. Für die anderen Arbeiter hat Schröder Sozialwohnungen angemietet. Schöder ist überzeugt: "Nur ein Erntehelfer, der nachts gut schläft, kann am nächsten Tag gute Arbeit leisten."

Bitte beachten Sie unsere Netiquette!
blog comments powered by Disqus