Plus

Offenbar keine Rückführungen von Migranten am Dienstag in der Ägäis

Athen (dpa) - Einen Tag nach der Rückführung der ersten 200 Migranten und Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei herrscht heute Ruhe in den Häfen von Lesbos und Chios. Offenbar werde es heute keine neuen Rückführungen geben, berichteten Reporter. Die Regionalgouverneurin der Inseln, Christiana Kalogirou, führt das auf ein verändertes Verhalten der Flüchtlinge zurück: Fast alle hätten nun Asylanträge gestellt, sagte sie. Zuvor hatten die Menschen meist nur nach Mitteleuropa weiterreisen wollen und auf Asylanträge verzichtet.

05.04.2016 UPDATE: 05.04.2016 07:36 Uhr 19 Sekunden

Athen (dpa) - Einen Tag nach der Rückführung der ersten 200 Migranten und Flüchtlinge aus Griechenland in die Türkei herrscht heute Ruhe in den Häfen von Lesbos und Chios. Offenbar werde es heute keine neuen Rückführungen geben, berichteten Reporter. Die Regionalgouverneurin der Inseln, Christiana Kalogirou, führt das auf ein verändertes Verhalten der Flüchtlinge zurück: Fast alle hätten nun

Weiterlesen mit Plus
  • Alle Artikel lesen mit RNZ+
  • Exklusives Trauerportal mit RNZ+
  • Weniger Werbung mit RNZ+