Plus

De Maizière gegen Antiterrorzentrum der EU

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich gegen Forderungen nach einem europäischen Terrorabwehrzentrum gewandt. Allein im deutschen Terrorabwehrzentrum arbeiteten 40 Behörden zusammen, sagte de Maizière dem "Tagesspiegel am Sonntag". In Europa müssten sich unzählige Behörden in 28 Staaten vereinen, das werde kaum funktionieren. Auch eine Abgabe von Terrorabwehr-Kompetenzen an die EU sei nicht praktikabel. Gleichzeitig sieht de Maizière die Notwendigkeit eines besseren Datenaustauschs zwischen den Sicherheitsbehörden der EU-Mitgliedstaaten.

03.04.2016 UPDATE: 03.04.2016 10:01 Uhr 16 Sekunden

Berlin (dpa) - Bundesinnenminister Thomas de Maizière hat sich gegen Forderungen nach einem europäischen Terrorabwehrzentrum gewandt. Allein im deutschen Terrorabwehrzentrum arbeiteten 40 Behörden zusammen, sagte de Maizière dem "Tagesspiegel am Sonntag". In Europa müssten sich unzählige Behörden in 28 Staaten vereinen, das werde kaum funktionieren. Auch eine Abgabe von

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?