Plus

Bundesregierung: Verdacht gegen Zwölfjährigen ist erschreckend

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist alarmiert über den Verdacht gegen einen Zwölfjährigen, der in Ludwigshafen einen Anschlag vorbereitet haben soll. "Das ist natürlich eine Meldung, die jeden aufschrecken lässt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Weiter wolle er sich zu dem Fall nicht äußern. Er sagte: "Jetzt halte ich es für das Richtige, den Generalbundesanwalt ermitteln zu lassen." Nach Informationen des "Focus" soll ein zwölfjähriger Junge versucht haben, einen Bombenanschlag auf den Weihnachtsmarkt in der rheinland-pfälzischen Stadt zu verüben.

16.12.2016 UPDATE: 16.12.2016 11:56 Uhr 19 Sekunden

Berlin (dpa) - Die Bundesregierung ist alarmiert über den Verdacht gegen einen Zwölfjährigen, der in Ludwigshafen einen Anschlag vorbereitet haben soll. "Das ist natürlich eine Meldung, die jeden aufschrecken lässt", sagte Regierungssprecher Steffen Seibert in Berlin. Weiter wolle er sich zu dem Fall nicht äußern. Er sagte: "Jetzt halte ich es für das Richtige, den Generalbundesanwalt

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?