Plus

Wetterdienst bestätigt neuen Hitzerekord von 42,6 Grad

Offenbach (dpa) - Der Deutsche Wetterdienst hat den neuen deutschen Hitzerekord von 42,6 Grad im niedersächsischen Lingen bestätigt. Damit sind die Temperaturen erstmals seit Beginn der schriftlichen Aufzeichnungen in Deutschland über 42 Grad gestiegen. "Das war eine Pulverisierung der bisherigen Rekorde", sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich. Gestern wurden an 25 Messstationen Temperaturen von 40 Grad oder mehr gemessen. In sechs Bundesländern wurden außerdem neue Höchstwerte seit Beginn der Aufzeichnungen erreicht.

26.07.2019 UPDATE: 26.07.2019 12:48 Uhr 15 Sekunden

Offenbach (dpa) - Der Deutsche Wetterdienst hat den neuen deutschen Hitzerekord von 42,6 Grad im niedersächsischen Lingen bestätigt. Damit sind die Temperaturen erstmals seit Beginn der schriftlichen Aufzeichnungen in Deutschland über 42 Grad gestiegen. "Das war eine Pulverisierung der bisherigen Rekorde", sagte DWD-Sprecher Andreas Friedrich. Gestern wurden an 25 Messstationen Temperaturen

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?