Plus

Madrid geht gegen Vorbereitungen für Referendum vor

Barcelona (dpa) - Trotz neuer Gegenmaßnahmen der spanischen Staatsbehörden: Die Regierung von Katalonien will morgen ihr umstrittenes Referendum über die Abspaltung der Region vom EU-Land durchziehen. Auch die Blockierung des Stimmenauszählungssystems durch die Polizei werde die Abhaltung der Volksbefragung nicht verhindern, hieß es. Ministerpräsident Mariano Rajoy beteuerte, das Referendum werde auf keinen Fall stattfinden. In ganz Spanien gingen Gegner und Unterstützer der Separatisten auf die Straßen.

30.09.2017 UPDATE: 30.09.2017 19:48 Uhr 15 Sekunden

Barcelona (dpa) - Trotz neuer Gegenmaßnahmen der spanischen Staatsbehörden: Die Regierung von Katalonien will morgen ihr umstrittenes Referendum über die Abspaltung der Region vom EU-Land durchziehen. Auch die Blockierung des Stimmenauszählungssystems durch die Polizei werde die Abhaltung der Volksbefragung nicht verhindern, hieß es. Ministerpräsident Mariano Rajoy beteuerte, das Referendum

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+ und unserem exklusiven Trauerportal
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?