Plus

Kalifornien verbietet Diskriminierung aufgrund von Frisuren

Sacramento (dpa) - Als erster Bundesstaat der USA geht Kalifornien mit einem Gesetz gegen Diskriminierung aufgrund von Frisuren vor. Der Gouverneur unterzeichnete den Entwurf zum Schutz von Menschen mit Dreadlocks und Afro-Frisuren am Arbeitsplatz und in Schulen. Eine schwarze Senatorin hatte den Vorschlag eingebracht, der sich vor allem gegen die Benachteiligung von Afroamerikanern richtet. Befürworter des neuen Gesetzes in Kalifornien hatten von Benachteiligungen am Arbeitsplatz wegen ihrer Frisuren berichtet.

04.07.2019 UPDATE: 04.07.2019 20:48 Uhr 15 Sekunden

Sacramento (dpa) - Als erster Bundesstaat der USA geht Kalifornien mit einem Gesetz gegen Diskriminierung aufgrund von Frisuren vor. Der Gouverneur unterzeichnete den Entwurf zum Schutz von Menschen mit Dreadlocks und Afro-Frisuren am Arbeitsplatz und in Schulen. Eine schwarze Senatorin hatte den Vorschlag eingebracht, der sich vor allem gegen die Benachteiligung von Afroamerikanern richtet.

Weiterlesen mit Plus
+ Lokale Themen + Hintergründe
+ Analysen
Meine RNZ+
  • Zugang zu allen Inhalten von RNZ+
  • Top-Themen regional, aus Deutschland und der Welt
  • Weniger Werbung mit RNZ+

  • 1 Monat einmalig 0,99 €
  • danach 6,90 € pro Monat
  • Zugriff auf alle RNZ+ Artikel
  • inkl. gratis Live-App

24 Stunden alle RNZ+ Artikel lesen

  • Digital Plus 5,30 € pro Monat
  • inkl. E-Paper
  • Alle RNZ+ Artikel & gratis Live-App
Oder finden Sie hier das passende Abo
Sie haben bereits ein Konto?